Gut Steprath als Pfand für eine Erbrente

Gut Steprath als Pfand für eine Erbrente

28.09.1553 Johann, Herr zu Elmpt und Burgau, und seine Frau Catharina von Wevern, gnt. Droeff, verkaufen der Clara von Ürdingen, Bürgerin in Düren eine jährliche Erbrente von 25 Goldgulden gegen eine Summe von 500 Goldgulden und setzen als Pfand ihren Hof zu Steprath.

KONTAKT

Website: https://stigev.de
Email: juergen.laufenberg@stigev.de

HINWEIS

Website der STIG e.V.

Das Bildmaterial ist urherberrechtlich geschützt.